Das Programm wird unterstützt von:

Internationaler Jugendfreiwilligendienst

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist der Grenzgänger in unserem Programm. Entdecke für 12 Monate kulturelle, soziale oder ökologische Einrichtungen in unseren Nachbarländern Polen und Tschechien. Stärke damit Deine persönlichen Fähigkeiten und werde vertraut mit Kultur und Sprache. Auf geht´s!

Informationen zum Internationalen Jugendfreiwilligendienst

Einsatzmöglichkeiten, Leistungen & Kontaktmöglichkeiten

Wann kann ich anfangen?

  • Der Beginn ist immer Anfang September möglich.

Wie lange dauert der Freiwilligendienst?

  • Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate.

Wie alt muss ich sein?

  • Zwischen 17 und 26 Jahre.

Wie finanziere ich dieses Jahr?

  • Du bekommst von uns einen Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung. Zusätzlich kannst Du Dein Kindergeld als Eigenanteil nutzen, das wird bei Anspruch weitergezahlt. So brauchst Du keinen Spenderkreis!

Muss ich Polnisch oder Tschechisch können?

  • Das wäre gut, ist aber keine Voraussetzung. Du musst aber bereit sein, die Sprache zu lernen und vor der Ausreise zumindest einen Grundwortschatz kennen.

Wieviele Stunden werde ich arbeiten?

  • Du engagierst Dich 35 Stunden pro Woche in Deiner Einsatzstelle und hast fünf Stunden pro Woche Zeit, um die Sprache Deines Gastlandes zu erlernen.

Was bringt mir ein Freiwilligendienst im Ausland?

  • Du lernst eine neue Kultur und Sprache kennen.
  • Du kannst Dich in einem Berufsfeld ausprobieren
  • Du kannst den Freiwilligendienst als Vorpraktikum für eine Ausbildung oder ein Studium anerkennen lassen.

Einsatzmöglichkeiten

Kinder und Jugendliche:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Arbeit im Jugendclub

Arbeit mit Erwachsenen:

  • Tagesbetreuung von Menschen mit Behinderungen
  • Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
  • Freizeitbetreuung von älteren Menschen

Weiteres:

  • Arbeit in der Natur und Umweltbildung
  • Arbeit in Kultureinrichtungen

Hier findest Du die genauen Beschreibungen der Einsatzstellen in Polen und Tschechien.

 

Leistungen

  • 200 € pro Monat Taschen-, Verpflegungs- und Unterkunftsgeld
  • weiterhin Anspruch auf Kindergeld
  • Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • 25 Tage mit Bildungsangeboten in 5 Seminarwochen an unterschiedlichen Orten
  • eine Abschlussbeurteilung mit berufsqualifizierenden Merkmalen
  • Begleitung durch eine/n Mentor/in in der Einsatzstelle sowie eine/n Referent/in aus unserem Team
Zu den Einsatzstellen Hier findest du alle unsere Einsatzstellen!

Das sagen Freiwillige über ihren Freiwilligendienst

  • "Du musst rausgehen und dein Glück selbst in die Hand nehmen, du musst Polen halt lieben und leben lernen. Eigeninitiative spielt hierbei eine ganz große Rolle. Du kannst richtig coole Projekte organisieren und Sprachanimationen, aber hierfür musst Du dich einfach ein wenig einsetzen. Du kannst dich einfach richtig ausprobieren in jeder Hinsicht und du entdeckst dich somit von einer neuen Seite, welche dir neue Weichen für deine Zukunft stellen kann. (...) Also wenn mich jetzt jemand nochmal fragen würde, wo ich gerne einen Freiwilligendienst abliefern will, dann ist meine Antwort definitiv POLEN."

     

    Ariane

  • Das Wichtigste aber, was ich in diesem Jahr gelernt habe, ist, dass es immer irgendwie geht, dass man immer irgendwie weiterkommt, dass man nicht so viel Angst vor neuen Herausforderungen haben sollte und dass es sich im Endeffekt meistens lohnt. (...) Insgesamt bin ich sehr glücklich hier in Polen und ich kann jedem nur empfehlen: Packt eure Koffer, lernt neue Leute kennen, probiert euch an einer fremden Sprache und stellt euch neuen Herausforderungen, egal, ob in Polen, Ecuador oder Südafrika - es lohnt sich!"

     

    Mirke

  • "Als ich nach Tschechien gekommen bin, war erst mal alles ganz neu. Aber durch das Miteinanderleben in der Einsatzstelle wurde mir klar, dass es einfach darauf ankommt, irgendwie loszulegen, auf eigenen Füßen zu stehen, zu reden (auch wenn die Sprache neu ist), und das Umfeld zu erkunden. Mein Freiwilligenjahr hat mich immer wieder vor neue, kleine Herausforderungen gestellt und dabei sehr viel Spaß gemacht!"

     

    Magdalena

Anna berichtet über ihren Freiwilligendienst in Ústí n.L. (Tschechien)
Jan über seinen Freiwilligendienst bei Tratwa in Breslau (Polen)

Unser Team hilft Dir gerne weiter. Nimm jetzt Kontakt auf.

Ein junger Mann in karriertem Hemd lächelt verschmitzt den Betrachtenden entgegen.
Gernot MosigInternationaler Freiwilligendienst (Tschechien)Tel: 0351 - 491 66 24
Christoph Schneider-LarisInternationaler Freiwilligendienst (Polen)Tel: 0351 - 491 66 62