Das Programm wird unterstützt von:

Internationaler Jugendfreiwilligendienst

Der Internationale Jugendfreiwilligendienst (IJFD) ist der Grenzgänger in unserem Programm. Entdecke für 12 Monate kulturelle, soziale oder ökologische Einrichtungen in unseren Nachbarländern Polen und Tschechien. Stärke damit Deine persönlichen Fähigkeiten und werde vertraut mit Kultur und Sprache. Auf geht´s!

Informationen zum Internationalen Jugendfreiwilligendienst

Einsatzmöglichkeiten, Leistungen & Kontaktmöglichkeiten

Wann kann ich anfangen?

  • Der Beginn ist immer Anfang September möglich.

Wie lange dauert der Freiwilligendienst?

  • Der Freiwilligendienst dauert 12 Monate.

Wie alt muss ich sein?

  • Zwischen 17 und 26 Jahre.

Wie finanziere ich dieses Jahr?

  • Du bekommst von uns einen Zuschuss für Unterkunft und Verpflegung. Zusätzlich kannst Du Dein Kindergeld als Eigenanteil nutzen, das wird bei Anspruch weitergezahlt. So brauchst Du keinen Spenderkreis!

Muss ich Polnisch oder Tschechisch können?

  • Das wäre gut, ist aber keine Voraussetzung. Du musst aber bereit sein, die Sprache zu lernen und vor der Ausreise zumindest einen Grundwortschatz kennen.

Wieviele Stunden werde ich arbeiten?

  • Du engagierst Dich 35 Stunden pro Woche in Deiner Einsatzstelle und hast fünf Stunden pro Woche Zeit, um die Sprache Deines Gastlandes zu erlernen.

Was bringt mir ein Freiwilligendienst im Ausland?

  • Du lernst eine neue Kultur und Sprache kennen.
  • Du kannst Dich in einem Berufsfeld ausprobieren
  • Du kannst den Freiwilligendienst als Vorpraktikum für eine Ausbildung oder ein Studium anerkennen lassen.

Einsatzmöglichkeiten

Kinder und Jugendliche:

  • Kindergärten
  • Schulen
  • Arbeit im Jugendclub

Arbeit mit Erwachsenen:

  • Tagesbetreuung von Menschen mit Behinderungen
  • Werkstatt für Menschen mit Behinderungen
  • Freizeitbetreuung von älteren Menschen

Weiteres:

  • Arbeit in der Natur und Umweltbildung
  • Arbeit in Kultureinrichtungen

Hier findest Du die genauen Beschreibungen der Einsatzstellen in Polen und Tschechien.

 

Leistungen

  • 200 € pro Monat Taschen-, Verpflegungs- und Unterkunftsgeld
  • weiterhin Anspruch auf Kindergeld
  • Auslandskranken-, Unfall- und Haftpflichtversicherung
  • 30 Tage Urlaub im Jahr
  • 25 Tage mit Bildungsangeboten in 5 Seminarwochen an unterschiedlichen Orten
  • eine Abschlussbeurteilung mit berufsqualifizierenden Merkmalen
  • Begleitung durch eine*n Mentor*in in der Einsatzstelle sowie eine*n Referent*in aus unserem Team
Zu den Einsatzstellen Hier findest du alle unsere Einsatzstellen!

In vier Schritten zum Freiwilligendienst

Alle Infos gefunden? Du möchtest dich jetzt bewerben und fragst dich, wie es nach der Bewerbung weiter geht? Ganz einfach:

 

1. Schritt: Bewerbung

Du schickst uns deine Bewerbung. Am besten du füllst gleich hier den Onlinefragebogen aus oder schickst uns per Post das PDF Formular.

2. Schritt: Orientierungsgespräch

Wir laden dich nach deiner Bewerbung zu einem Orientierungsgespräch ein. Bei dem Gespräch geben wir dir weitere Informationen über den Freiwilligendienst und stellen dir mögliche Einsatzstellen vor.

3. Schritt: Probearbeiten

Wir schlagen dir eine oder mehrere Einsatzstellen nach deinen Wünschen vor. Diese besuchst du und entscheidest, welche Organisation dir am besten gefällt.

4. Schritt: Vertrag

Wenn dir das Probearbeiten gefallen hat und auch die Einsatzstelle meint, das passt, dann werden wir den Vertrag erstellen und dein Freiwilligendienst kann losgehen :-)

Das sagen Freiwillige über ihren Freiwilligendienst

  • "Daran werde ich mich in ein paar Jahren noch erinnern: Der Abiball Studniówka, Pan Tadeusz, unsere Freiwilligen-WG, 5 großartige Seminare, viele polnische Redewendungen und Schimpfwörter und viele weitere Sprachleckerbissen, viel gutes polnisches Essen, die polnischen Berge....."

     

    Emil war 2018/2019 mit uns in Polen

  • "Dieser Freiwilligendienst war die beste Entscheidung, die ich getroffen habe und der Freiwilligendienst hat mich weitergebracht und ich konnte dadurch wachsen."

     

    Josefine war 2018/2019 mit uns in Polen

  • "Man hat viele Möglichkeiten in der Einsatzstelle  aktiv zu werden, dabei hat man immer eine gute Betreuung durch den Mentor.  Freiraum um eigene Ideen zu verwirklichen ist auch vorhanden. Ich würde die Teilnahme an diesem Freiwilligendienst auf jeden Fall empfehlen, da es eine Möglichkeit ist, ein anderes Land, das sehr unterschätzt wird, kennen und auch lieben zu lernen. Ich habe eine neue Fremdsprache kennen gelernt und meine Selbstständigkeit gestärkt."

     

    Saskia war 2018/2019 mit uns in Polen

  • "Die Entscheidung für einen Freiwilligendienst im Ausland war leicht. Zu entscheiden wohin genau, war sehr schwer. Ich bin unheimlich froh mich für Tschechien und für die Einsatzstelle Hraničář in Ústí nad Labem entschieden zu haben!  Ich habe gelernt, dass so viele Sorgen und Bedenken im Nachhinein unbegründet sind. Auf mich wurde so viel zugegangen und so oft  Hilfe angboten. Als ich beim ersten Konzert, der ersten Ausstellung und beim ersten Festival geholfen habe, wurde mir klar, ich hätte es nicht besser treffen können! Mein Tipp ist: Zeig Eigeninitiative! Probier dich so viel wie möglich aus, lass dich auf neue Dinge ein und versuch so viel mitzunehmen wie geht. Alles ist besser als Nichts zu machen, also warum keinen Freiwilligendienst in Tschechien?!"

     

    Franzi (2018/2019)

  • "Als ich nach Tschechien gekommen bin, war erst mal alles ganz neu. Aber durch das Miteinanderleben in der Einsatzstelle wurde mir klar, dass es einfach darauf ankommt, irgendwie loszulegen, auf eigenen Füßen zu stehen, zu reden (auch wenn die Sprache neu ist), und das Umfeld zu erkunden. Mein Freiwilligenjahr hat mich immer wieder vor neue, kleine Herausforderungen gestellt und dabei sehr viel Spaß gemacht!"

     

    Magdalena war mit uns 2016/2017 in Tschechien

Anna berichtet über ihren Freiwilligendienst in Ústí n.L. (Tschechien)
Jan über seinen Freiwilligendienst bei Tratwa in Breslau (Polen)

Unser Team hilft dir gerne weiter. Nimm jetzt Kontakt auf.

Gernot MosigInternationaler Freiwilligendienst (Tschechien)Tel: 0351 - 828 71 380
Christoph Schneider-LarisInternationaler Freiwilligendienst (Polen)Tel: 0351 - 828 71 381
Frauke HafferInternationaler Freiwilligendienst (BFD Incoming)Tel: 0351 - 828 71 382